Daheim in Stadt und Land!

Wir stellen das Gemeinsame über das Trennende. Uns verbindet das „Und“: Stadt und Land, Oberösterreich und Europa, Industrie und Landwirtschaft, hier Geborene und Zugewanderte, du und ich. Daheim ist nicht, wo ich herkomme, sondern wo ich zu Hause bin.

Wir, die SPÖ, sagen: Wir sind in Europa daheim, wir sind in Österreich daheim, wir sind in Oberösterreich daheim. Oberösterreich muss ein Daheim für Bleibende und Kommende sein. Denn Integration ist eine Frage der Perspektive.
Daheim sind wir alle.

Gerechtigkeit heißt:

Wohlstand kommt von Wohlergehen. Es geht uns gut. Aber es könnte uns besser gehen. Oberösterreich ist kein Standort. In Oberösterreich bin ich daheim.

Mehr Mitbestimmung ermöglichen.

Gleiche und gerechte Mitbestimmungsmöglichkeiten für die BürgerInnen in allen Gemeinden.


Auf vielen Ebenen wird PolitikerInnen vorgeworfen, der Kontakt zur Bevölkerung sei verloren gegangen und die Politik komme nicht mehr bei den Menschen an. Insbesondere die Kommunalpolitik muss daher wieder näher an die Bevölkerung rücken. Denn Gemeindepolitik betrifft das direkte Lebensumfeld jeder Bürgerin und jedes Bürgers.
Die SPÖ Oberösterreich will daher mehr BürgerInnen-Beteiligungsmöglichkeiten schaffen und die Bevölkerung vermehrt in das politische Geschehen einbinden. Mehr Mitsprachemöglichkeiten und mehr Einblicke in die Politik bedeuten eine größere Identifikation mit der Gemeinde, führen zu einer höheren Zufriedenheit des Einzelnen und dadurch zu einer gerechteren, also besseren Gesellschaft.

Mitten im Leben: Für mehr BürgerInnenbeteiligung.

Mehr Mitsprache- und Mitbestimmungsmöglichkeiten vor Ort bringen höhere Zufriedenheit und Lebensqualität.

Junge Erwachsene: Engagement fördern heißt Mitbestimmung ermöglichen.

Wir wollen gemeinsam die Zukunft gestalten und mehr Demokratie leben.

Breitbandausbau sowie gratis-WLAN und Webspace für alle.

Der Zugang zum Internet ist ein Grundrecht und muss allen offenstehen. Wir schließen niemanden aus. Für eine vernetzte Gesellschaft.


Ein Leben ohne Computer und Internet ist für viele kaum noch vorstellbar. Dennoch besitzen knappe 20 Prozent keinen Zugang und sind dadurch von immer mehr Aspekten einer modernen Gesellschaft ausgeschlossen. Einerseits spielt die technische Infrastruktur eine wesentliche Rolle, denn eine Anschlussmöglichkeit aller Haushalte an das Breitbandinternet ist besonders im ländlichen Raum alles andere als selbstverständlich.
Andererseits sind aber auch wirtschaftliche und soziokulturelle Faktoren zu beachten. Sozial ungerecht verteilte Chancen bestimmen oftmals, ob jemand Zugang zum Internet hat oder nicht. Kein Zugang zum Internet bedeutet in weiterer Folge, weniger Handlungs- und Gestaltungsspielraum zu haben. Der SPÖ Oberösterreich ist es daher ein großes Anliegen allen OberösterreicherInnen den gleich gerechten Zugang zum Internet zu ermöglichen.

SeniorInnen: Neue Technologien öffnen.

Zielgruppenspezifische Kursangebote ermöglichen auch älteren Menschen den Einstieg in das Internet und in die vernetzte Gesellschaft.

In schwierigen Zeiten: Das Internet muss allen offenstehen.

Sozialer Status wie Einkommen und Bildungsgrad dürfen kein Ausschließungsgrund sein. Öffentliche Zugänge sorgen für mehr Gerechtigkeit.

Mehr Grenzüberschreitende Maßnahmen.

Weil Oberösterreich im Kern von Österreich und Europa liegt, brauchen wir mehr grenzüberschreitende Initiativen und ein besseres internationales Verständnis.


Die SPÖ Oberösterreichbekennt sich klar zu Europa und der EU. Kein Land kann die globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts alleine bewältigen. Daher ist es notwendig, überall dort, wo die Nationalstaaten offensichtlich an ihre Grenzen stoßen, der EU die Mittel in die Hand zu geben, effektiv und gerecht handeln zu können.
Beispiele hierfür sind der Kampf gegen die Spekulation, Steuerflucht und Steuervermeidung, bei der Eindämmung des Klimawandels, im Bereich der Migrations- und Asylfrage oder bei der Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität. Denn die Idee Europas ist, dass Völker und Staaten zusammenarbeiten, um über Landesgrenzen hinweg in gemeinsamen Institutionen gemeinsame Probleme gerecht zu lösen.

Junge Erwachsene: Internationale Erfahrungen sammeln.

Das gemeinsame Europa schafft viele Möglichkeiten. Gerade junge Menschen sollen von Austauschprogrammen und Auslandsaufenthalten während der Ausbildung profitieren.

SPÖ-Gemeinden sind Vorbildgemeinden beim Thema Daheim in OÖ.

» Mir geht es darum, für alle ein gutes Leben daheim zu ermöglichen. Wir wollen ein neues Bewusstsein schaffen: Wer hier lebt, wer hier arbeitet, der ist hier daheim. «

Landeshauptmann-Stellvertreter Reinhold Entholzer