Gerechter für Leonding

Walter Brunner
Bürgermeister

»Der soziale Zusammenhalt in Leonding ist mein oberstes Ziel gemeinsam mit einer soliden finanziellen Grundlage zur Erhaltung der Eigenständigkeit unserer Stadt – über alle Parteigrenzen und in allen 22 Ortschaften von Leonding. Das gilt für die Kinderbetreuung genauso, wie bei den Angeboten für ältere Menschen oder die Identität der Stadt. Meine Überzeugung ist, dass dies nur gemeinsam mit den Leondingerinnen und Leondingern geht. Darum bemühe ich mich.«

» Ich kenne Walter Brunner schon lange und schätze ihn sehr, weil er ein Mensch mit Handschlagqualität ist. Er handelt überlegt und ist um die Sache bemüht. Man spürt, dass ihm Leonding ein Anliegen ist. Das rechne ich ihm als Bewohner Doppls hoch an. «

Dr. Manfred Polzer, Geschäftsführer BBRZ

» Die Zusammenarbeit mit Bürgermeister Brunner war immer reibungslos. Wenn Probleme aufgetaucht sind, haben, wir gemeinsam nach einer Lösung gesucht, sodass es am Ende für beide Seiten immer gepasst hat. «

Harald Kogler, Inhaber Delfin Wellness

» Als junger Sportler braucht man gerade zu Beginn seiner Karriere Unterstützung. Die habe ich in Leonding immer bekommen und dafür bin ich Walter Brunner persönlich dankbar. «

Sebastian Steffan, Profi-Schwimmer

» Walter Brunner ist eine kompetente, weitblickende Führungskraft und ein liebenswerter Mensch. Als erfahrener Kommunalpolitiker hat er mir mit so manchem Ratschlag weiterge-holfen. Er ist umsichtig. Das gilt für seine Gemeinde und das Bürgermeisteramt. Deshalb hat er mein absolutes Vertrauen. «

Ernestine Haginger, Bürgermeisterin Niederneukirchen

» Leonding braucht keinen „Haxlbeisser“ als Bürgermeister! Mag. Walter Brunner hat durch seine kompetente und besonnene Arbeit die viertgrößte Stadt in Oberösterreich beispielhaft geführt. Er ist auch weiterhin Garant für ein lebens- und liebenswertes Leonding! «

Helmut Dietachmayr, Abg. z. Nationalrat a.D.

» Walter Brunner ist für mich ein guter Bürgermeister, weil ich PolitikerInnen mag, die einem nicht das Blaue vom Himmel versprechen, nur um ein paar Wählerstimmen zu ergattern. Walter sagt, was Sache ist, er ist konsequent und man kann sich auf sein Wort verlassen. «

Eva Wanka, Angestellte aus Leonding

» Für uns als Pensionisten ist es natürlich sehr wichtig, dass wir einen guten Bürgermeister in Leonding haben. Mit Walter Brunner haben wir einen ausgezeichneten Bürgermeister, der immer ein offenes Ohr für uns Pensionisten hat und uns voll unterstützt. «

Hermine Unger, Vorsitzende des Pensionistenverbandes Doppl-Hart

» In meiner Zeit als Betriebsrat der Firma Ebner habe ich immer gewusst, dass Walter Brunner ein offenes Ohr für uns hat – egal ob wir Wünsche hatten oder Probleme zu lösen waren. Das rechne ich ihm sehr hoch an, genau wie viele andere KollegInnen. «

Karl Hager, ehem. Betriebsrat Firma Ebner

» Ich wurde bei einer Turnshow in Santiago de Chile gefragt, worauf ich als Österreicher stolz bin. Ich sagte u.a.: Auf die erlernte Demokratie und das Wahlverhalten. Die Österreicher unterscheiden, um welche Wahl es sich handelt. Bei der Bürgermeisterwahl votiere ich für Mag. Walter Brunner, weil ich ihn als "K&K- Menschen" – einen Förderer von Kindern und Kunst - kennen und schätzen gelernt habe. «

Kons. Mag. Helmut Hödlmoser, Künstler & Kinderfreund

» Ich hatte das Glück, viele Jahre mit Walter zusammenzuarbeiten - diese Zeit zählt zu den lehrreichsten und schönsten. Sein Weitblick, seine Ausgeglichenheit, sein wertschätzender Umgang aber auch seine zielorientierte Herangehensweise an Dinge bewundere ich sehr. Leonding kann sich glücklich schätzen, so einen wertvollen Menschen als Bürgermeister zu haben. «

Lieselotte Schober-Böhm, Langjährige Assistentin in der BBRZ-Gruppe

» Walter Brunner kenne ich als aufrichtigen und geradlinigen Menschen, der Sach- vor Parteipolitik stellt und das schätze ich sehr. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Politiker die Bodenhaftung verlieren, sind Ausnahmen wie Brunner eine Wohltat auf der politischen Bühne. «

Prim. Univ.-Prof. Dr. Siegfried Priglinger, FEBO, Leiter Augenabteilung AKH Linz

» Ich schätze Walter als einen geradlinigen und verlässlichen Menschen, der sich um vernünftige Lösungen bemüht. Er hat auch die nötige Energie und Standfestigkeit, die man braucht, um in der Politik erfolgreich zu sein. «

Univ.Prof. DDr. Johann Brunner, Bruder

» "Leonding - schön hier zu leben" bestmöglich umzusetzen und die Stadt fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen, ist für meinen Vater eine Herzensangelegenheit. Es ist ihm wichtig, die Anliegen und Wünsche der LeondingerInnen zu kennen und ihnen die Möglichkeit zur Mitgestaltung zu geben.
Er macht einfach einen tollen Job! «

Astrid Brunner-Forster, Tochter

» Der zunehmenden Distanziertheit zu unseren Parteien und der repräsentativen Demokratie zum Trotz gibt es Politiker, die mir Hoffnung machen. Walter Brunner, Lokalpolitiker aus Überzeugung, dem es Freude bereitet, Entscheidung mit den Menschen direkt vor Ort in Leonding zu diskutieren, gehört dazu. «

Thomas Mandel, Komponist/Musiker

» Walter Brunner verliert sich nicht im täglichen Politik-Hick-Hack, sondern hat das große Ganze im Blick und bewahrt stets einen kühlen Kopf. Das schätze ich bei Kollegen aus der Ärzteschaft und erst recht bei einem Bürgermeister. «

Prim. Univ.-Doz. Dr. Andreas Shamiyeh, FEBS, Leiter 2. Chirurgische Abteilung AKH

» In der Wirtschaft braucht man verlässliche Partner. Schließlich geht es hier um Investitionen und Arbeitsplätze. Walter Brunner ist ein Politiker, der das verstanden hat. Er hat Handschlagqualität und auf sein Wort ist Verlass. «

Ing. Matthias Mayer, Geschäftsführer TIP Leonding

Gerechtigkeit heißt:

Sich mit seinem Heimatort identifizieren. Nicht nur zur Übernachtung daheim sein. Gemeinschaft als Grundlage von Gemeinde empfinden. Sich beteiligen und Beteiligung fördern.

Bürgerbeteiligung ausbauen: Die Menschen in Entscheidungen einbeziehen und ihre Ideen aufgreifen - das ist das Konzept der Leondinger Bürgerbeteiligung, die auf Initiative der SPÖ eingeführt wurde.

Nun möchten wir das Angebot weiterentwickeln und zum Beispiel Bürgerservice in die Stadtteile bringen.

Ausreichende und qualitätsvolle Kinderbetreuungsplätze sind die Grundvoraussetzung für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Deshalb wollen wir den Ausbau vorantreiben.

Besonderes Augenmerk gilt den Unter-3-Jährigen und dem Ausbau der verschränkten Ganztagesschule mit Ferienbetreuung.

Sowohl junge Menschen als auch Familien und ältere Menschen brauchen ein Wohnraumangebot, dass sie sich leisten können. Dafür setzen wir uns zum Beispiel mit der Weiterentwicklung der Startwohnungen oder des Betreubaren Wohnens in Leonding ein.