Gerechter in der Mitte des Lebens!

Ein gutes Leben führen. Dazu muss Arbeit eine sinnstiftende Beschäftigung sein und darf nicht nur das tägliche Auskommen sichern. Ein gerechter Lohn ist Anerkennung für Arbeit und Respekt vor Leistung.

Wir, die SPÖ, sind die Partei der Menschen. Wir kämpfen für gerechte und fair entlohnte Arbeit, die ein gutes und gesundes Leben ermöglicht.

» Ich habe Friseurin gelernt. Meine Arbeit mache ich fast die ganze Zeit im Stehen. Das ist anstrengend, und auch auf die Kunden muss ich mich dauernd konzentrieren. Obwohl ich 40 Stunden pro Woche arbeite, komme ich mit meinem Gehalt fast nicht aus. «

Manuela, 34 Jahre, Innviertel

Gerechtigkeit heißt:

Nur wer eine sichere und gute Arbeit hat, kann seine Familie versorgen, ein sicheres Zuhause schaffen, gesund leben und seinen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen.

Gute Arbeit gehört gerecht verteilt.

Allein der Abbau unbezahlter Überstunden könnte 4.400 neue Jobs schaffen. Es braucht gute Arbeitsbedingungen, Respekt und Wertschätzung.


Arbeitszeit ist Lebenszeit. ArbeitnehmerInnen brauchen daher nicht einfach nur Arbeit. Sie müssen von dieser ordentlich leben können sowie das Gefühl haben, gerecht entlohnt zu werden und Sinnvolles zu leisten. Doch Österreichs Beschäftigte arbeiten EU-weit mit 41,6 Stunden pro Woche am zweitlängsten und leisten regelmäßig (unabgegoltene) Überstunden.
Die SPÖ Oberösterreich setzt sich daher für eine gerechte Verteilung von guter und wertschätzender Arbeit ein.
Denn Gerechtigkeit heißt: Die Zeit für die Familie, FreundInnen oder Hobbies darf nicht auf der Strecke bleiben. Erst ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeits- und Freizeit führt zu Gesundheit und Wohlbefinden.

Arbeit: Gute Arbeit verdient eine gerechte Entlohnung.

Deshalb braucht es Kollektivverträge in allen Branchen und 1.500 Euro Mindestlohn.

Leistbare Gesundheit für alle statt einer Zwei-Klassenmedizin.

Um das langfristig zu sichern, benötigen wir eine Anhebung der Höchstbemessungsgrundlage und die Einführung der Wertschöpfungsabgabe.


Unsere Grundwerte Gleichheit und Gerechtigkeit sind in der Gesundheitspolitik dann verwirklicht, wenn alle den gleichen Zugang zu medizinischer Versorgung haben. Eine Mehrheit der Bevölkerung ist mittlerweile aber davon überzeugt, dass eine bessere und schnellere medizinische Versorgung nur jenen zukommt, die dafür zusätzlich bezahlen.
Bereits jetzt existieren bei den Heilbehelfen wie Brillen, Zahnersatz oder Hörgeräten Unterschiede: Wer über das nötige Geld verfügt, kann sich hier entsprechende Leistungen kaufen, wer arm ist schaut durch die Finger.
Die SPÖ Oberösterreichspricht sich daher gegen Leistungskürzungen oder neue Selbstbehalte aus. Denn diese tragen zusätzlich zur Verarmung von benachteiligten Menschen bei, treffen aber auch die Mittelschicht in zunehmendem Maße.
Denn Gerechtigkeit heißt: Die Qualität der medizinischen Versorgung muss einkommensunabhängig sein.

Gesundheit: Flächendeckende Versorgung sicherstellen.

Ambulante Angebote, Attraktivierung der Hausarztordinationen, Hausapotheken und Ärztezentren in allen Regionen.

Daheim bestimmen wir mit.

Mehr Demokratie und Möglichkeiten zur Mitbestimmung stärken die Gemeinsamkeit und die Gemeinde – besonders im ländlichen Raum.


Eine Gemeinde verwalten heißt den Lebensraum gestalten. Dabei steht das Wohl der Menschen im Mittelpunkt. Das Ziel guter Kommunalpolitik ist es gemeinsam mit der Bevölkerung politische Ziele umzusetzen. Denn je mehr lokale Demokratie gelebt wird, desto stärker identifizieren sich die EinwohnerInnen mit ihrer Gemeinde.
Die Möglichkeiten sind vielfältig und reichen von anlassbezogenen BürgerInnenversammlungen über Meinungsumfragen, Stadtteilgespräche, BürgerInnenfragestunden im Gemeinderat bis hin zu groß angelegten Zukunftswerkstätten.
Die SPÖ Oberösterreich will Lebensräume schaffen, in denen sich die Menschen wohlfühlen, weil sie ihr Umfeld selbst mitgestalten.
Denn Gerechtigkeit heißt: Beteiligungsangebote müssen so angelegt sein, dass alle gesellschaftlichen Gruppen integriert und ernstgenommen werden.

Daheim in OÖ: Engagement fördern heißt Mitbestimmung ermöglichen.

Wir wollen gemeinsam die Zukunft gestalten und mehr Demokratie leben.

Melde dich

Sag uns, was dich bewegt!